Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

   

 

Robert Winter - König der Edelknaben

 

 

Auch die Jüngsten des Vorster Regimentes haben einen neuen König. Robert Winter hat sich gegen große Konkurrenz in einem spannenden Wettbewerb durchgesetzt und wird das Edelknaben-Korps im Schützenjahr 2017/18 repräsentieren.

Zu seinen Ministern ernannte er Jan Taboada-Röder und Elias Frimmersdorf.

 

Jung-Schützenkönig Pascal Andree

 

 

Pascal Andree vom Hubertuszug Freiwild ist der neue Jungschützenkönig von Vorst.

An seiner Seite steht Jung-Schützenkönigin Justine-Michaela Starre

Seine Minister sind Philipp Wessels mit Vanessa Eckrodt und Fabian Brockmann-Lange mit Julia Wessels.

Julia Wessels weilt bis Ende des Jahres in Australien und wird bis dahin von Lena Lauer vertreten.

 

 

Michael II. Dohren Schützenkönig von Vorst

 

 

 

Michael II. Dohren von den Jung-Hubertusschützen

ist der neue Schützenkönig der St. Eustachius Schützenbruderschaft Büttgen-Vorst.

An seiner Seite wird seine Königin Ulrica mit ihm die Vorster Bruderschaft im Schützenjahr 2017/18 repräsentieren.

Seine Minister sind Dietmar Beckhoff mit Nicole und Frank Schnitzler mit Claudia. 

 

 

 

 

 IMG 3144Als der Nikolaus den Effershof betrat, saßen die Edelknaben brav an Ihren Tischen und begrüßten ihn
mit dem Lied "in der Weihnachtsbäckerei."


Ob die Kinder auch das gesamte letzte Jahr brav gewesen sind, dass wusste der Nikolaus natürlich am Besten. So verteilte er Lob und Tadel und natürlich auch die beliebten Nikolaus Tüten. Diese waren wie jedes Jahr reichlich gefüllt mit Süssigkeiten und frischem Obst.


Mit einem weinenden aber auch mit einem lachenden Auge wurden in diesem Jahr gleich fünf Edelknaben verabschiedet.
Allerdings geht dieser Nachwuchs der Bruderschaft nicht verloren. Mit einigen Freunden gründen diese Jungs den
Jägerzug "100 % Vorster". Als Erinnerung überreichte Ihnen der Nikolaus eine Ehrenurkunde für Ihr Engagement bei den Edelknaben.

 

 

dioezesanmeisterschaft 2015 vorstBei den Diözesanmeisterschaften in Gymnich konnten wir Vorster wieder hervorragende Plätze sichern. Diözesanmeister wurde Egon Kannen vom Jgz. Schwarz-Weiss in der Disziplin KK angestrichen Seniorenklasse 1.

Dritter wurde Hans-Günter Tillmann ebenfalls vom Jgz. Schwarz-Weis in der Disziplin LG angestrichen in der Seniorenklasse 2.

Hierzu einen herzlichen Glückwunsch zu diesen beiden Titeln.

.

residenzen_2015_11Das Schützenfest kann kommen !

Unser Ort hat sich rausgeputzt und alle Residenzen sind festlich geschmückt.

Wir danken allen Königen, Ehrenzügen und Nachbarschaften die hier geholfen haben und wünschen ein schönes und entspanntes Schützenfest.

Für weiter Bilder von den Residenzen bitte auf weiterlesen klicken.

 

 

 

 

 

.

Vorst hat am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein einen tollen Umzug erlebt. Rund 1200 Schützen und Musiker zogen durch die Vorster Straßen und zeigten im Anschluss den zahlreichen Besuchern eine tolle Parade.

Mit dem Klick auf weiterlesen einige Impressionen vom Sonntag

.

Am Abend traf Deutschland auf Gruppengegner Ghana. Ebenso gut gerüstet trafen sich am morgen des selben Tages Schützenkönig Heinz-Martin I. Schmidtke mit seiner Königin Annemarie, seinen beiden Ministern Jakob Gimmich mit seiner Resi, Reiner Jülich mit seiner Gabi sowie Jungschützenkönig Patrick II. Berrisch mit seiner Carina, den Ministern Sebastian Jülich und Peter Schmitz sowie den Vorster Edelknaben als "11´ten" Mann um in das niederländische Toverland zu fahren.

Freundlich durch unsere niederländischen Nachbarn begrüßt, durch einen Spezial-Eingang herein gelassen übernahmen die Vorster Edelknaben im klassischen 4-3-3 Spielsystem das Spielfeld (Toverland). Dreh- und Angelpunkt im Vorster Spiel war Schützenkönig Heinz-Martin I. Schmidtke...

 

Sagt man im Fussball das ein Schiedsrichter richtig gut war, wenn man ihn im Spiel nicht sieht, dann müssen die Vorster Edelknaben

weltmeisterlich gut gewesen sein. Einige wurden erst Abends im Bus wieder gesehen.

Hoffen wir, dass unser diesjähriges Schützenfest und auch die restliche Fußball-Weltmeisterschaft unter einem genau so guten Stern steht! Vielleicht ja mit einem Endpsiel Deutschland gegen Holland....

.

Am 01.12.2013, passend zum ersten Advent, trafen sich die Vorster Edelknaben zur alljährlichen Weihnachtsfeier im Effertshof.

Punkt 15:00 Uhr eröffnete Edelknabenführer Thomas Ewert die Weihnachtsfeier und begrüßte die zahlreichen Gäste. Unter Ihnen selbstverständlich unser Schützenkönig Heinz-Martin I. Schmidtke und seine Königin Annemarie, sowie die Ministerpaare Jakob Gimnich mit seiner Resi und Reiner Jülich mit seiner Gabi. 

Auch unser Jungschützenkönig Patrick II. Berrisch liess es sich nicht nehmen, mit seiner Königin und seinen Ministerpaaren den schönen Nachmittag mit den Kindern zu verbringen.

Last but not least begrüßte Thomas Ewert die anwesenden Herren des Vorstandes, stellvertretend seinen Namensvetter Brudermeister und Präsident Thomas Schröder.

Sicherlich hatte auch unsere Regimentsspitze dafür Verständnis, dass unsere Edelknaben zwar froh über den Besuch unserer Majestäten waren, viel sehnsüchtiger warteten die Kinder aber auf den Besuch des Nikolauses, der sich auch in diesem Jahr angekündigt hatte.

Die Wartezeit wurde unseren Edelknaben durch zahlreiche Kuchenspenden und durch eine eigens von unserer Königin vorgetragenen Weihnachtsgeschichte versüßt.

Die Freude war groß, als die Kinder den Nikolaus endlich miit dem Lied "In der Weihnachtsbäckerei" begrüßen konnten. Doch sah man auch vereinzelt Blicke am Nikolaus vorbei huschen. Brachte der Nikolaus im letzten Jahr noch den Knecht Rupprecht und den Teufel mit, schien er dies, zu Erleichterung der Kinder, in diesen Jahr nicht für nötig zu halten.

Schließlich haben wir in Vorst nur liebe Edelknaben!

So verteilte der Nikolaus für die Kinder nur Lob und Süßigkeiten! Und freute sich besonders, fünf neue Edelknaben in den Vorster Reihen begrüßen zu können!

Der Tadel blieb für die Erwachsenen übrig!

Nachdem sich der Nikolaus wieder verabschiedet hatte, überreichten unsere Königshäuser sowie Vorstände unseren Edelknaben großzügige Geldspenden.

Hierfür im Namen der Edelknaben nochmals ein herzliches Dankeschön!

Zum Abschluß der Weihnachtsfeier durften sich die Edelknaben wie in jedem Jahr noch auf der Kegelbahn austoben. Nur dieses Jahr hörte man immer wieder "Blondi, Blondi" - Rufe auf der Kegelbahn! Also hatte wohl auch unser Jungschützenkönig Spaß am Kegeln.

 

 

 

.

Auch in diesem Jahr gedenken wir den Opfern, die durch Krieg und Gewalt ums Leben gekommen sind. Am Sonntag, dem 17. November 2013 findet um 9:15 Uhr in der Kirche ein Wortgottesdienst statt, anschließend gehen wir gemeinsam im Schweigemarsch zum Grab des unbekannten Soldaten.

.
   

Facebook

   
feed-image Feeds