Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Es ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her, dass man sich gefragt hat: "Na, ob sie es denn wohl schaffen den Schützenplatz so herzurichten, dass die Majestäten, Schützen und Besucher mit sauberen Schuhen ins Zelt einziehen können"?

 

 Wie wir heute wissen, konnte die Verwaltung, in Person des stellvertretenden Bürgermeisters Matthias Kluth, ihr Versprechen einlösen. Dank sei allen, die dafür gesorgt haben. 

 

Einerseits ist durch die Ansiedlung neuer Geschäfte und Wohnungen eine richtig schöne Ortsmitte entstanden mit reichlich Parkmöglichkeiten und, was nicht hoch genug zu bewerten ist, ein toller Blick über die Felder bis hin zum Wald.  

 

Andererseits sorgen Neubepflanzung, Rundweg, Spielplatz, Ruhebänke und Kunstwerke für eine Parkähnliche Landschaft in die Schießstand und Schützenfestplatz bestens integriert sind. Wir Schützen freuen uns, dass wir eine solch tolle Heimat gefunden haben in der wir alljährlich unser Schützen- und Heimatfest feiern können.

Bleibt zu hoffen, dass dieser Zustand so erhalten bleibt und nicht durch einige wenige Unverbesserliche zerstört wird.

.
   

Facebook