Suche  

   

Aus den Galerien  

   
 

07-06-1.jpgSeine Feuertaufe hat der neue Vogelschießstand schon beim Schützenfest 2002 bestanden, die offizielle Einweihung hat man sich aber für heute aufgehoben.

Da unser Vogelschießstand in der Ortsmitte von Vorst steht, wollte man keine "nur funktionelle" Konstruktion errichten. Und so entstand nach einer Idee von Bernhard Röttges und Jakob Post und durch die Umsetzung von Helmut Quade eine Installation, die wie ein modernes Kunstwerk aussieht. Das heutige Vorst entstand aus den Siedlungen Linning, Rottes, Heide, Wattmannstraße und Vorst. Diese fünf Siedlungen sind in einem Natursteinmosaik am Fuße des Schießstandes dargestellt. Aus jedem dieser Ortsteile ragt eine Edelstahlsäule. Diese fünf Säulen sind durch ein breites Band aus Lochblech verbunden, welches den Zusammenhalt der einzelnen Ortssteile darstellt. Nach der Begrüßung der Gäste und Sponsoren durch den Brudermeister und der Eisegnung des Schießstandes durch Präses Dechant Josef Brans überbrachte Bürgermeister Moormann die Glückwünsche der Stadt Kaarst.

.
   

Facebook