Suche  

   

Aus den Galerien  

   

 

hannen_02_sonntag_017.jpg

Ursprünglich war das Blumenhorn gar nicht so geplant, wie wir es heute kennen.Recherchiert man ein wenig im Internet, so kann man dort nachlesen, dass das Bluemnhorn Anfang des 19. Jahrhunderts im eigentlichen Sinne ein "Trinkhorn" mit Getränken verschiedenster Art, befüllt vom Vereinswirt und verschlossen mit einem Deckel gewesen ist. 

.

 

Ursprünglich war das Blumenhorn gar nicht so geplant, wie wir es heute kennen.Recherchiert man ein wenig im Internet, so kann man dort nachlesen, dass das Bluemnhorn Anfang des 19. Jahrhunderts im eigentlichen Sinne ein "Trinkhorn" mit Getränken verschiedenster Art, befüllt vom Vereinswirt und verschlossen mit einem Deckel gewesen ist.

Weiterhin kann man nachlesen, dass das Blumenhorn, wie wir es heute kennen, nur aus einer Not heraus geboren wurde.

So trug es sich zu, dass ein junger Jägerzug sein Trinkhorn nicht rechtzeitig zum dortigen Fest fertigstellen konnte. Es konnte nicht verschlossen werden. Es wären also alle mitgeführten Getränke während des Marschierens wieder herausgelaufen. So wurde der fehlende Deckel kurzentschlossen durch einen Blumenstrauß ersetzt. Das Blumenhorn war geboren.

Nun ist es leider bei uns in Vorst so, dass wir immer weniger Blumenhörner auf den Straßen sehen.

Woran liegt das?


Die Einen sagen: "...zu teuer!"

Aber wie teuer ist so ein Blumenhorn überhaupt? Dies ist natürlich abhängig von Größe, der Art der Blumen (echte oder unechte Blumen) und natürlich von den speziellen Wünschen des jeweiligen Zuges. Für 300,00€ dürfte ein Horn aber bereits sehr ansehnlich sein.

Hypothese:

300,00€ für einen Zug mit einer Stärke von 10 Mitgliedern. Ergibt pro Mann einen Betrag von 30,00 € im Jahr...2,50 € im Monat...0,63€ in der Woche....0,08€ am Tag...

Gar nicht so teuer, oder?



Die Anderen sagen, das Horn ist zu schwer!

Wie schwer ist so ein Blumenhorn eigentlich? Je nach Art und Größe des Horns wiegt ein gefülltes Blumenhorn zwischen 20 - 25 Kilogramm.

Hypothese:

Sicherlich sind 25 Kilogramm über eine Strecke von vielleicht 3 Kilometern auf Dauer schwer. Aber wer von uns würde im Fitness-Studio schon zugeben, dass ihm 25 Kilogramm zu schwer sind?

Und auch hier gilt: 25 Kilogramm sind für einen allein schwer, aber für den ganzen Zug?

hannen_02_sonntag_017.jpg


Der Aufruf des Bruderschaftsvorstandes zielt darauf ab, unsere Umzüge und Paraden mit Hilfe der Blumenhörner wieder bunter und schöner zu gestalten. Denn was wäre unsere Blumenhornparade am Schützenfest Sonntag ohne Blumenhörner? Sicherlich genau so traurig wie ein Vorst ohne Gaststätten und Kneipen...

Daher der Apell an alle Jägerzüge:

Helft mit, unsere Umzüge und Paraden mit Blumenhörnern zu verschönern!!!!

Wer Fragen hat oder Unterstützung benötigt, findet bei jedem Vorstandsmitglied oder aber auch bei jedem Hönes entsprechend Hilfe!



P.S. Für Suchende: Der Jägerzug Heimattreu bietet derzeit sein Blumenhorn auf der Schützentauschbörse an. 

   

Facebook