Drucken


Das sind die neue "Matjeskönigin" und "Matjeskönig". Veronika Böcke-Schäfer, Ministerin unserer
Majestät Gerd II. Dicks und Jannik Gedack vom Jägerzug "Jröne Jonge" sind die glücklichen Gewinner von Tegelen.

tegelen13_03.jpg

 

.

Mit knapp 100 Personen trat die Vorster Schützenfamilie am Samstag die Reise zur befreundeten
Schützenbruderschaft Sint Anthonius Tegelen nach Holland an.

Schützenkönig Gerd Dicks und Königin Karin, die Ministerpaare Rainer Milde mit Birgitta und Karl Heinz Schäfer mit Veronika und dem Ehrenzug Grenadierzug Wohlgemut waren mit von der Partie. Ebenfalls mit dabei waren die Repräsentanten der Vorster Schützenjugend, Jungkönig Rene Vollmer mit seinen Ministern und den Ehrenzügen, den Sappeuren und dem Jägerzug "Jröne Jonge". 

Nach den Ehrenschüssen legten die Damen los wie die Feuerwehr. In diesem Jahr waren sie die Schnelleren.
Bereits mit dem 25. Schuss war Veronika die Treffsicherste. Sie muss sich ihrer Sache sehr sicher gewesen sein, hatte sie doch im Vorfeld auf eine Nachricht des Matjeskönigs von 1996, Peter Bleimling, mit "die Matjeskönigin 2013", geantwortet. Bei den Männern dauerte es bis zum 62. Schuss, dann hatte Jannik das Federvieh erlegt.

Nach einer kurzen Fahrt in die Innenstadt fanden in einem Lokal die Krönungen und das traditionelle Matjesessen statt. Mia Faassen, Präsidentin der "Sint Anthonius Broederschap", und unser Brudermeister Thomas Schröder nahmen die Ehrungen vor.

Anschließend war der Tanzboden freigegeben. Der DJ sorgte für stimmungsvolle Musik, es wurde, bei teilweise leicht verändertem Outfit, getanzt und gefeiert.

Noch vor Mitternacht verabschiedete sich die Vorster Delegation von ihren holländischen Gastgebern und trat gut gelaunt die Heimreise an.