Suche  

   

Aus den Galerien  

   
Ministerpaar Rainer Milde und Birgitta

Minister Rainer wurde 1960 als ältestes von vier Geschwistern in Recklinghausen geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Münster und schloss das Studium als Diplom-Verwaltungswirt (FH) ab. Während der Ausbildung lernteer seine Frau Birgitta kennen und lieben. Sie sind seit 1981 verheiratet und haben eine 22-jährige Tochter, die sie Veilchendienstag 2013 zu stolzen Großeltern machte. 

Rainer wurde 1986 zum Bauministerium nach Düsseldorf versetzt, ab 1991 folgten 15 Jahre als Leitender Angestellter und Prokurist bei einem großen Immobilienunternehmen, seit 2007 ist er wieder im Bauministerium im Bereich der Stadtentwicklung tätig.

Über Haltern am See und Neuss-Grimlinghausen zogen Rainer und Birgitta 1987 nach Vorst auf die Jägerstraße. Dort lernten sie König Gerd Dicks und seine Königin Karin als Nachbarn und Freunde kennen. Ein weiterer Nachbar war es auch, der Rainer 1994 als Gründungsmitglied zum Ehrenzug „Mer wollde all net“ führte.

.

Zu Rainers Hobbies gehören das Segeln („Ein ordentliches Schiff muss so groß sein, dass es einen Kühlschrank hat“), das Radfahren und die Gartenarbeit.  Die Segeltörns führten ihn schon nach Griechenland, in die Türkei, nach Sizilien, auf die Kanaren, auf die Ostsee und in den Englischen Kanal. Zwischendurch steht auch immer wieder das Ijsselmeer auf dem Programm, vornehmlich mit dem Ehrenzug, immer nach Kirmes. Seine Freizeit verbringt Rainer aber vor allem mit seinen ehrenamtlichen Aufgaben in der Politik.
Er ist für Vorst u.a. im Rat der Stadt Kaarst und verschiedenen Ausschüssen engagiert.

Die 53-jährige Birgitta Milde ist in Haltern am See geboren und aufgewachsen.
Nach ihrem Abitur begann sie ihren Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes der allgemeinen inneren Verwaltung des Landes Nordrhein- Westfalen bei der Bezirksregierung Münster und ihr Studium an der
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Münster, das sie als Diplom- Verwaltungswirtin (FH) abschloss. Ihr beruflicher Werdegang führte sie anschließend über die Bezirksregierung Münster ins Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Dort
ist sie seit 1986 in den verschiedensten Aufgabenbereichen tätig. Eine kurze Auszeit und vorübergehende Teilzeitarbeit gönnte sie sich, um sich ihrer Tochter Mara widmen zu können.

Wie Rainer hat sich auch Birgitta - nach anfänglichem Zögern - vom Segeln begeistern lassen. Sie legte die Prüfungen zu den Sportbootführerscheinen Binnen und See ab und ist, wie Rainer, Mitglied im Kaarster Segelclub (KSC). Im vergangenen Jahr entdeckte sie aber ein altes Hobby ganz neu. Nach langer Pause begann sie wieder mit dem Tennisspielen und ging in diesem
Jahr erstmals als Medenspielerin für den ASV Lank an den Start. In ihrer Freizeit beschäftigt sich Birgitta außerdem gerne mit ihrem Enkel Jan Luca.

 

   

Facebook