Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Als Edelknabe wuchs Edi ins Schützenwesen hinein.  Mit 16 Jahren trat er in den Jägerzug „Heimattreue“ in Büttgen ein, nach zehn Jahren als Hauptmann wechselte er zum Jägerzug „Unter Uns“, wo er  viele Jahre mit Freude mitmachte.

Nach seinem Umzug 1999 nach Vorst fragte man ihn, ob er Interesse hätte, in den Jägerzug „Jungschütz“ einzutreten. Er hat nicht lange überlegt und sagte zu. 2009 wurde er zum ersten Mal Zugkönig.

 Seit einigen Jahren ist er als Schriftführer und Kassierer für den Zug tätig.

 Seine Schützenkameraden des Jägerzuges „Jungschütz“ wünschen ihm alles Gute zum 50-jährigen Jubiläum und sagen herzlichen Glückwunsch.

.
   

Facebook