Drucken

Den Abschluss unseres Schützen- und Heimatfestes stellt traditionell der Krönungsball der neuen Majestät dar. Nachdem der neue König Heinz-Martin Schmidkte durch das Spalier der Chargierten ins Festzelt eingezogen war, begrüßte Brudermeister Thomas Schröder die anwesenden Gäste. Ein besonderer Dank galt hier der scheidenden Majestät Gerd II. Dicks, aber auch besonders dem gesamten Vorster Regiment für die tollen Paraden der letzten Tage. Anschließend folgte der letzte Ehrentanz für Gerd II. Dicks und Königin Karin. Die Krönung des neuen Majestäten war dann eine der letzten großen Höhepunkte des Festreigens. Die Übergabe der Königskette führte Pfarrvikar Gregor Ottersbach in Vertretung des Präses Dr. Peter Seul durch. Auch die neuen Minister Jakob Gimnich und Reiner Jülich bekamen ihre Ministerketten. Mit einem langsamen Walzer konnte anschließend die neue Majestät Heinz-Martin I. und Königin Annemarie, sowie die Ministerpaare, beim Ehrentanz überzeugen.

 

.

Zum Abschluss des Schützenfestes dürfen natürlich die Reden des Bürgermeisters, des Präses und des "alten" Schützenkönigs nicht fehlen. Pfarrvikar Ottersbach dankte den Schützen, dass sie es Ihm so leicht gemacht haben hier in unserer Gemeinde anzukommen. Bürgermeister Franz-Josef Moormann nutzte die Gelegenheit, um den Vorster Schützen zu danken und forderte in seiner überparteilichen Rolle da zu auf in zwei Wochen wählen zu gehen. Natürlich gab es auch wieder eine Gesangseinlage und laute "Zugabe/Flughafen"-Rufe. Der entkrönte Schützenkönig Gerd Dicks dankte in seiner langen Rede den vielen Helfern, besonders seinen beiden Ehrenzügen "(Alt)-Wohlgemut" und "Mer wollde all net", sowie seinen Ministerpaaren und Hofdamen, für die tolle Unterstützung. Nach seiner Ansprache konnte Gerd Dicks dann wieder in seine Blaue Uniform schlüpfen, die Ihm seine Zugkameraden übergaben. Letztes Highlight war dann der Auszug. Hierzu hatten die Ehrenzüge ein Rennauto gebaut. Voller Begeisterung, ob der entgegengebrachten Ovationen, verlängerten Gerd und seine Mitstreiter den Auszug noch um einige Lieder. Jetzt heißt es nicht mehr "Schützenfest ist nur einmal im Jahr", sondern "Schützenfest ist wieder nächstes Jahr."