Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Der Jägerzug „Edelweiß“ wurde 1937 gegründet und hatte seinen Höhepunkt im Jahre 1966/67, als man mit
Matthias Hamacher den Schützenkönig stellte.

Bis 2000 war dieser Schützenzug aktiver Bestandteil des Regiments, danach wechselten die Mitglieder inb die passive Mitgliedschaft. 2005 fand man in den damaligen Schülerschützen einen passenden Zug, der den Namen und die Tradition weiterführt.


Über die Jahre hinweg wuchsen die neuen „Edelweißen“ kontinuierlich, so dass mittlerweile 16 Mitglieder zu einer starken Gemeinschaft zusammen gewachsen sind.

Nicht nur an den Schützenfesttagen, sondern auch außerhalb des Schützenlebens wird die Kameradschaft durch viele Aktivitäten gepflegt. Als Patrick dann 2012 den Wunsch äußerte, Jungkönig in Büttgen-Vorst werden zu wollen, zögerte keiner nur eine Sekunde und stimmte dem Vorhaben zu.

Nach Vorfreude folgte Nervosität, auf Nervosität folgte Anspannung, danach die große Enttäuschung. Es fiel keinem Schützenbruder leicht, die schmerzhafte Niederlage beim Schießen um die Jungkönigswürde zu realisieren. Doch Niederlagen machen stark!  Denn auch im darauffolgenden Jahr bot jeder seine Unterstützung an, als Patrick mitteilte, es erneut versuchen
zu wollen.  Die Freude war riesengroß, als es dann im zweiten Anlauf klappte und damit die „Edelweißen“ seit 1966/67 zum zweiten Mal einen König stellten.

 
Alle bisherigen Veranstaltungen, angefangen vom Schützenball bis hin zur Reise ins befreundete Tegelen, haben uns sehr viel Freude bereitet. Wir wünschen allen ein schönes, sonniges Schützenfest 2014 und freuen uns auf die Aufgaben als Ehrenzug!

.
   

Facebook