Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

   

Thomas Schröder begrüßte zu Beginn der Versammlung alle Anwesenden. Ein ganz besonderer Gruß galt unserer Majestät Heinz-Martin I. Schmidtke und seinen Ministern Reiner Jülich und Jakob Gimnich.

Ebenso herzlich hieß unser Brudermeister unseren Jungschützenkönig Patrick II. Berrisch und seine Minister Sebastian Jülich und Peter Schmitz willkommen.

 

„Wir machen Zoch“

 

Mit diesen Worten stellte Heinz-Martin I. Schmidtke die Weichen für unser diesjähriges Schützenfest. Die Vorbereitungen können also losgehen.

 

Die Marschwege stehen bereist fest, die Plakate sind gedruckt und auch für einen barrierefreien Zapfenstreich ist gesorgt. Auch das durch den Sturm Ela zerstörte Zelt unseres Zeltwirtes ist inzwischen ersetzt, so dass wir uns auf ein schönes neues Zelt freuen können.

Aber was ist ein schönes neues Zelt ohne Schützen? Damit der König mit seinem Hofstaat an den Schützenfestabenden nicht in ein halb leeres Zelt einzieht, bat Brudermeister Thomas Schröder darum, rechtzeitig zu den Einmärschen wieder im Zelt zu sein und den Majestäten einen gebührenden Empfang zu bereiten.

An dieser Stelle auch der Hinweis an alle Schützen, die Schießlisten sind geöffnet und Bewerber können sich ab sofort in diese eintragen. Bei Rückfragen wendet Euch bitte an eines der Vorstandsmitglieder.

Im Anschluss an den Bericht unsers Brudermeisters wurden die Ehrungen aus dem Regiments- und aus dem Bezirksschiessen durch unsere Schießmeister vorgenommen, bevor dann zum Abschluss der Versammlung unser Oberst, unser Grenadiermajor sowie unser Jägermajor wiedergewählt wurden.

Unser Schützenfest kann also kommen!.

.

Nur noch wenige Tage bis die Böllerschüsse das neue Schützenfest willkommen heißen und auch wir aus dem Arbeitskreis Internet arbeiten fieberhaft dem Tag entgegen. Alle Termine sind festgelegt damit wir Redakteure auch wirklich alles dokumentieren. Es werden Artikel aus dem Festheft in das Schützenfest Spezial der Internetseite übertragen damit ihr alle Information auch online abrufen könnt. Es wird wieder eine Vorberichterstattung geben so dass auch die Auswärtigen die Vorbereitungen in unserem schönen Dorf verfolgen können. Auf gut deutsch – das Schützenfest kann kommen – wir sind parat!

Aber was ist mit euch? Habt Ihr die Fotokamera schon vorbereitet – ist das Smartphone schon bereit? Auch in diesem Jahr werden wir wieder den Facebook Fotowettbewerb durchführen! Die Teilnahme ist ganz einfach - das schönste Foto an die Admins der Facebook Seite schicken – wir laden das Foto hoch und das Foto mit den meisten „Likes“ hat gewonnen und wird im Festheft des Jahres 2015 abgedruckt.

.

 

S.M. Heinz-Martin Schmidtke und Königin Annemarie

 

 

Die Vorster Schützen freuen sich auf das Schützenfest mit Euch !

.

 

Neuer Bezirkskönig des Bezirksverbandes Neuss ist Thorsten Stein von derSt. Sebastianus Schützenbruderschaft Neuss-Furth. Mit dem 54. Schuss holte er bei seinem "Heimspiel“ auf der 

Neusser Furth den Vogel von der Stange.

 

Thorsten Stein und seine Conny werden jetzt ein Jahr lang den Bezirksverband als Königspaar repräsentieren.

 

Auch unser Vorster Schützenkönig Heinz Martin I. Schmidtke war erfolgreich. Gegen seine 14 Konkurrenten setzte er sich beim Pfänderschießen auf den Kopf durch und ist damit der erste Vertreter des Bezirkskönigs.

.

fronleichnam_2014_6Am Donnerstag, dem 19. Juni 2011 fand das Fronleichnams- und Pfarrfest 2014 in Büttgen-Vorst statt.

Das „Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi“ begann unter freiem Himmel mit dem Festgottesdienst an der St-Antonius Kapelle. Viele Vorster Schützen, Vertreter der Bruderschaft sowie der Schützenkönig und Jungschützenkönig sowie viele Bürger fanden hierhin den Weg um einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern.

Eine weitere Tradition ist es das Schützen der Erhenzüge des Schützen und Jungschützenkönigs bei der nun folgenden Prozession einem Baldachin ("Himmel") tragen unter dem der Priester eine geweihte Hostie trägt. Am Anfang dieses Umzuges wurden Kreuze und Fahnen getragen, danach folgten die Ministranten, Geistlichen, Kommunionkinder, kirchliche Verbände, Vereine und die Vorster Bürger. Während der Prozession wurde gebetet und gesungen. Viele Einwohner verzieren ihre Häuser mit Heiligenfiguren, Fahnen, Blumen und Decken über der Fensterbank. Auch in diesem Jahr wurde die Prozession wieder unterbrochen um den schön geschmückten Familienaltar des Kindergarten St. Antonius zu segnen. Beendet wurde die Prozession mit einem schönen Gesang des Kirchenchors in der Pfarrkirche, wo auch der Schlusssegen erteilt wurde.

Es folgte ein tolles Pfarrfest, mit vielen Möglichkeiten sich über die Historie unserer Bruderschaft zu informieren und auch Kontakte mit dem Vorstand und Schützen zu knüpfen. Es wurde für das leibliche Wohl gesorgt und es gab viele Attraktionen für Groß- und Klein die für Kurzweil und eine schönen Tag sorgten.

Für weitere Bilder bitte auf weiterlesen klicken.

.

 

92 Tage vor den Eröffnungsböllern des Vorster Schützenfestes fand das Hauptmannstreffen 2014 im Effershof statt. Zugführer bzw. deren Vertreter waren der Einladung des Vorstands gefolgt.

Zu Beginn begrüßte Brudermeister Thomas Schröder den Schützenkönig Heinz Martin I. Schmidtke und Minister Jakob Gimnich, den Jungschützenkönig Patrick II. Berrisch sowie Ehrenmitglied Heinz Schroers und, von der Regimentsspitze, Oberst Bernhard Schwengers.

Schatzmeister Markus Hannen informierte über den Stand der Beitragszahlungen. Bis zum 27. Juli 2014 sollten diese auf dem Konto der Bruderschaft eingegangen sein. Ansonsten ziehen die verspäteten Zahlungseingänge wieder Säumniszuschläge nach sich, die in diesem Jahr der Restaurierung der Fahnen zugute kommen.

Dieter Wimmers berichtete über den aktuellen Stand des Festbuches. Er beklagte, dass noch Fotos und Textbeiträge für einige Jubiläen fehlen. In Anbetracht der wenigen Zeit ist hier Eile angesagt. Eine Bitte an die Hauptleute ist, Werbung für eine Anzeigenschaltung im Festbuch zu machen.

.

Vom 17.-25.05.2014 fanden die Diözesanmeisterschaften statt, bei denen sich Schützen unserer Bruderschaft wieder hervorragende Plätze sicherten.

Nachfolgende Schützen besuchten den Schießstand in Gymnich um sich mit ihren Ergebnissen für die Bundesmeisterschaft zu qualifizieren:

• Kaless, Peter
• Kannen, Dirk
• Kannen, Egon
• Tillmann, H.Günther
• Tillmann, Heino
• Tillmann, Theo
• Vogt, Dieter
• Willmen, Hartmut

In den Einzel- und Mannschaftswertungen wurden wieder gute Ergebnisse erzielt.

.

 

Im vergangenen Jahr hat die Ex-Majestät Gerd Dicks den schlechten Zustand der Mutter Gottes gegenüber der alten Kapelle entdeckt. Im Vorstand hat er angeregt dass diese Statue und ihr Platz restauriert werden sollten. Jetzt kann die Fertigstellung vermeldet werden.

Sehr schnell hat das diesjährige Königshaus, um Majestät Heinz Martin Schmidtke und seinen Ministern Reiner Jülich und Jakob Gimnich, sich dazu entschlossen,  die Kosten der Restauration zu übernehmen.

Das Tor dazu hat Hans Peter Schmitz geschmiedet und gespendet, der übrigens für die Bruderschaft immer ansprechbar und ein sehr hilfsbereiter Schütze ist.

Allen Beteiligten für diese erfolgreiche Aktion ein großes DANKESCHÖN.

 

v.l. Reiner Jülich, Heinz Martin Schmidtke, Jakob Gimnich, Gerd Dicks und Hans Peter Schmitz

.
   

Facebook

   
feed-image Feeds