Drucken

Schon seit langer Zeit hatte Rico den Traum einmal Jungschützenkönig zu werden. Dieses Jahr war es so weit.

Nach den Ehrenschüssen am Montag des Schützenfestes 2014 schossen die Vorster Jungschützen den Jungschützenkönig für das kommende Schützenjahr 2015 aus und Rico erfüllte sich seinen langersehnten Wunsch und sicherte sich den Titel als neu regierender Jungschützenkönig der St. Eustachius Bruderschaft Büttgen-Vorst. Begleiten, und natürlich tatkräftig unterstützen, werden ihn seine Minister Milan Carl und Tim Hehde.

Rico wurde 1991 in Neuss geboren und war schon früh begeistert vom alljährlichen Schützenfest in Büttgen-Vorst. Als kleiner Junge wurde er Edelknabe und war unter der Führung von Stefan Schwengers Schülerschütze.

Schon früh erlebte er eine schöne Zeit und war mit Herz und Seele im Schützenleben verankert. Später war er Mitbegründer des Grenadierzuges "Eintracht" und seine Schützenkarriere ging somit weiter. Es besteht bis zum heutigen Tage dieselbe Zugkonstellation/Zusammensetzung wie damals (Schülerschützen zu Eintracht). Dies lässt den starken Zusammenhalt des Zuges und seiner Mitglieder und die Freude und den Spaß, welche jedes Jahr erneut aufkommen, erkennen.

Rico war langjähriger Fahnenträger und ist aktuell Hauptmann, er war noch nie Zugkönig. Als 1. Organisator ist er im Jungschützenvorstand tätig, in dem er bereits seit drei Jahren aktiv ist.

Als Rico sich seinen Wunsch, Jungschützenkönig zu werden, erfüllte, konnte er direkt auf die Hilfe seiner Familie und Freunde für das kommende Jahr zählen. Vor allem sein Vater Ralf Seifert und sein Großvater Lothar Seifert, sowie auch die restliche Familie, seine Freunde und Zugkameraden unterstützten ihn und werden ihn weiterhin unterstützten. Alle freuen sich sehr auf das Jahr und besonders auf das Highlight, das Schützenfest im Jahr 2015.

Seit seiner erfolgreich absolvierten Ausbildung bei Tobaccoland arbeitet er als Fachmann für Automatentechnik in Mönchengladbach. In seiner Freizeit mit Freunden, geht feiern und ist Fan von Borussia Mönchengladbach. Zurzeit hat er keine Begleitung und wird deswegen ohne Dame an seiner Seite auftreten.

.