Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Schuetzenfest Buettgen Vorst 2015 257Heinz begann seine Schützenlaufbahn erst mit 40 Jahren. Die erste Bekanntschaft mit dem Schützenwesen machte er, als er mit seiner Familie 1968 nach Vorst zog. In diesem Jahr war sein Nachbar und späterer Schützenkamerad Heinrich Hamacher, auch bekannt unter „Schimmels Hein“, Schützenkönig. Da wurde noch kein Gedanke daran verschwendet, selbst einmal Schütze zu sein. Man verkehrte so dann und wann in der Gaststätte Baumeister und mit der Zeit hatte Heinrich den Heinz überzeugt, doch bei den Scheibenschützen mitzumachen. 1975 war es dann so weit. In seiner Schützenlaufbahn war er zwei Mal Zugkönig. Außerdem war er über zehn Jahre Spieß bei den „Scheibenschützen“, bis er 2003 sein Amt an einen jüngeren Schützenkamerad abgab. Bis 2007 war er aktives Mitglied. Nach schwerer Krankheit blieb er, dank seiner Schützenkameraden, als passives Mitglied bei den „Scheibenschützen“. An den Zugversammlungen nimmt er auch heute noch gerne teil und auch am Schützenfest, soweit sein Gesundheitszustand dies zulässt.

.
   

Facebook

   
feed-image Feeds