Suche  

   

Aus den Galerien  

   

 

 

Der Vorstand der St. Eustachius-Schützenbruderschaft Büttgen-Vorst

wünscht den Vorster Schützen und ihren Familien sowie allen

Vorster Bürgerinnen und Bürger ein

 

FROHES WEIHNACHTSFEST

viel Glück und Erfolg

und vor allem Gesundheit für das

NEUE JAHR 2016 

 

Brauchtum und die Tradition der Schützenbruderschaften lag und liegt Franz-Josef Moormann sehr am Herzen und daraus hat er nie ein Geheimnis gemacht. In den vergangenen 16 Jahren hat er mehr als 80 Schützenfeste in den einzelnen Stadtteilen begleitet. Im Kreise der Schützen fühlt sich der Kaarster Bürgermeister wohl. Mehr als 35 Empfänge aus Anlass der Schützenfeste wurden von Ihm begleitet und bei zwei Bundesfesten (2006 in Kaarst und 2015 in Büttgen) repräsentierte er die Stadt Kaarst und dies nicht nur als Bürgermeister sondern auch als begeisterter Schütze. In besonderer Weise hat er die jeweiligen Krönungen von mehr als 80 Schützenkönige mitgestaltet.

Am kommenden Montag (19.10.2015) - 20 Uhr verabschieden die Schützen aus Büttgen, Driesch, Holzbüttgen, Kaarst und Vorst gemeinsam Franz-Josef Moormann mit dem "Großen Zapfenstreich" vor dem Kaarster Rathaus. Diese besondere Ehrung - gemeinsam durch alle Schützen des Stadtgebietes - hat es bisher noch nie gegeben. Die Schützen wollen sich mit dieser Ehrung in standesgemäßer Weise von dem beliebten Kaarster Bürgermeister verabschieden und sich für die langjährige Gemeinschaft und für die Unterstützung bedanken.

Der "Großen Zapfenstreich" wird aufgeführt von dem Tambourkorps Quirinusklänge Neuss unter der Leitung von Major Peter Busch und der Bundesschützenkapelle Neuss unter der Leitung von Martin Lorenz. Der große Zapfenstreich beginnt mit drei Serenaden (Musikstücke) die Franz Josef Moormann als zu Ehrender ausgesucht hat. Angeführt wird die Zeremonie von der Regimentsführung aller Bruderschaften.

Als Ort wurde der Rathausplatz in Kaarst - als Wirkungsstätte des Bürgermeisters - gewählt. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, sowie alle Gruppierungen und Vereine sind herzlich Willkommen um sich gemeinsam von Bürgermeister Franz - Josef Moormann zu verabschieden.

.

Pünktlich um 10:00 Uhr begann der Gottesdienst zum diesjährigen Erntedankfest in Vorst.

Wie bereits seit einigen Jahren Tradition fand der Gottesdienst im Rottes auf dem Tuppenhof statt.

Im Anschluß an die von Dr. Seul geleitete und gut besuchte Messe lud die St. Eustachius Schützenbruderschaft Büttgen-Vorst zum Verweilen auf dem Tuppenhof ein.

 

Kulinarisch war für jeden etwas dabei. Sei es Grünkohl mit Mettwurst, Bratwurst, Reibekuchen, frisch gebackenes Brot oder am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

Selbstverständlich wurde auch für den Nachwuchs Einiges geboten. So konnten die Kleinsten Vorster Bürger die Umgebung mit dem Planwagen erkunden oder frisches „Stockbrot“ backen.

Rundum eine gut organisierte und gelungene Veranstaltung, die sich auch der neue Vorster Schützenkönig mit seiner Königin und den Ministerpaaren nicht entgehen liess.

Schützenkönig Sepp I. Kraft mit seiner Königin Kathrin (rechts im Bild), Minister Martin (Alo) Ahlert mit seiner Nadine (Mitte) und Minister Thorsten Seidel mit seiner Michaela (links im Bild).

 

 

.

 

Einen Tag nach dem Tag der deutschen Einheit, der sich zum 25sten Mal jährt, steht das nächste Highlight an. Die St. Eustachius Schützenbruderschaft veranstaltet am Sonntag das

Erntedankfest im Tuppenhof.

Der Tag beginnt um 10:00 Uhr mit der heiligen Messe in der festlich geschmückten Scheune.
Danach spielen die "Eustachius-Bläser" zum Frühschoppen auf.
Mittags kann man sich mit Reibekuchen und Grünkohl mit Mettwurst stärken.
Nachmittags gibt es selbst gebackenen Kuchen.

 

Auf geht’s. Machen Sie sich einen schönen Tag. Besuchen Sie das

Erntedankfest im Tuppenhof.

.

Mit einer großen Delegation waren die Vorster Schützen beim Bundesschützenfest in Büttgen vertreten.

Nach einem kurzen Wortgottesdienst zog die Abordnung von der Kirche zu Fuß, angeführt von der Generalität und Musikkapelle, in Richtung Büttgen.

 

 

.

Europa Schuetzenfest 2015_1Eine Abordnung Vorster Schützenbrüder begleitete Markus Hannen zum 18. Europa-Schützenfest, das in Peine (zwischen Hannover und Braunschweig) ausgetragen wurde.  Über 10.000 Schützen aus ganz Europa nahmen an diesem Fest teil. Um die Königswürde der Europakönigs kämpften an 14 Schießständen über 560 Schützenkönige.

Im Endkampf verblieben noch 53 Schützenkönige, leider ohne Markus Hannen.

Der neue Europakönig wurde der Schützenbruder Josef Lohninger aus Österreich.

Ein krönender Abschluss der Veranstaltung war der große Festausmarsch am Sonntag. Bei knapp 33 Grad, mit über 10.000 Teilnehmer, sowie einer Zuglänge von 3 KM und der Dauer von 4, 5 Stunden war dies das Highlight dieses Festes.


Hier einige Impressionen.

.

2 Generalversammlung 2015_40Brudermeister Thomas Schröder begrüßte Schützenkönig Herbert I. (Heimes) und seine Minister Guido Spahn und Franz Geers. Ebenso begrüßte er den König der Jungschützen Rico I. (Seifert) mit seinen Ministern Milan Carl und Tim Hehde. Die zahlreich erschienenen Schützen ließen die Repräsentanten der St. Eustachius Schützenbruderschaft hochleben.

Für den musikalischen Rahmen sorgten das Bundesschützen-Musikkorps Kleinenbroich sowie das Tambourkorps Germania Willich.

Verstorbene Bruderschaftsmitglieder des letzten Jahres

Danach wurden noch einige Punkte und Termine geklärt.

Mittwoch, 9.9.2015, 20:00 Uhr: Chargiertenversammlung im Pfarrzentrum. Es gibt letzte Informationen zum Ablauf des Schützenfestes, Vorstellung der Ansprechpartner von Polizei, Feuerwehr und DRK, die Ausgabe von Festkarten, Festprogramm und Zugordnung. Ein wesentlicher Tagesordnungspunkt wird die Auslosung für die Platzreservierung im Festzelt sein.

Donnerstag, 10.9.2015 ab 14:00 Uhr: Ausgabe der bestellten Maie auf dem Götschkes Hof.


Samstag, 12.09.2015 ab 14:00 Uhr: Beginn des Schützen- und Heimatfestes mit Musik, Böllerschüssen und Glockengeläut auf dem Kirchenvorplatz mit anschließender Eröffnung des Festplatzes, Fassbieranstich und Geschenke für die Kinder.


Geschäftsführer Wolfgang Fürst freut sich über 577 aktive Vorster Schützen. Dazu kommen 34 Edelknaben, 11 Gastschützen in Vorster Zügen und 38 Gastschützen in Gastzügen. Das heisst das diese Jahr ohne Musikkapellen knapp 660 Schützen im Regiement marschieren werden.


Oberst Bernhard Schwengers appellierte an die Vorster Schützen, wie es in Vorst eigentlich schon seit Jahren Selbstverständlich ist, die Ordnung, Disziplin und Pünktlichkeit im Regiment zu wahren und für unsere Majestäten und die Bevölkerung tolle Umzüge und Paraden zu zeigen.

Nach einer ersten Parade für unsere Könige und Minister ließ es sich, im zweiten Teil der Versammlung, Schützenkönig Herbert I. nicht nehmen, die Schützen zu diversen Kaltgetränken einzuladen. Zusammen mit Königin Gaby, Ehrenzug - Jägerzug „Waldeslust“und Hofdamen sorgte er höchstpersönlich für das leibliche Wohl "seiner Untertanen".

Um alles Fotos zu sehen bitte auf weiterlesen klicken.

.

Unser Königspaar 2014/2015

 

SM Herbert I. Heimes und Königin Gaby

 

.
   

Facebook

   
feed-image Feeds