Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

   

1999 lernte sich das Ministerpaar Thorsten und Michaela Seidel kennen und lieben. Im Juni 2005 folgte dann die Hochzeit in der St. Antonius Pfarrkirche. 2010 zogen sie in das gemeinsame Haus in Vorst.

Unser Minister Thorsten wurde 1978 in Neuss geboren. Als Ur-Vorster besuchte er den katholischen Kindergarten sowie die Grundschule in Vorst. Nach Abschluss der Realschule folgte das Fachabitur und im Anschluss die Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Rheinland Versicherung. Nach erfolgter Weiterbildung zum Versicherungsfachwirt ist er nun als Teamleiter in der Schadenabteilung tätig.

Seine Schützenkarriere, beeinflusst durch Opa Josef Schnabel und Papa Hans Seidel, begann bereits in jungen Jahren. Nach den Edelknaben und den Tellschützen war er Mitbegründer des Jägerzuges „Foole Söck“. Seit der Übernahme des Jägerzuges „Waidmannsheil“ im Jahr 1994 ist er dort aktives Mitglied.

In der Vorster Bruderschaft engagiert er sich zudem als „Brieftaube“ sowie im Arbeitskreis „Internet“.

Zu seinen Hobbys gehört neben der Familie der Sport. Hier insbesondere seine Trainertätigkeit bei den Sportfreunden Vorst sowie seine Liebe zum VfB Stuttgart.

In diesem Jahr ist Thorsten bereits zum zweiten Mal mit der St. Matthias- Bruderschaft nach Trier gepilgert.

Seine Ministerin Michaela (geb. Weger) wurde 1982 ebenfalls in Neuss geboren.

Nach er folgreichem Realschulabschluss machte sie eine Ausbildung zur Arzthelferin. Bis zur Geburt der gemeinsamen Kinder Maximilian (8 Jahre) und Mia (4 Jahre) übte sie diesen Beruf mit voller Begeisterung aus. Heute ist sie in der Praxis für Physiotherapie/Krankengymnastik Kloppenburg-Verrel beschäftigt.

Ihre Schützenbegeisterung wurde ihr durch Papa Peter Weger und ihren Opa Ludwig Tillmann in die Wiege gelegt.

Sie war mehrfach Hofdame in Driesch sowie in Vorst. 1999 war sie Ministerin an der Seite von Andreas Röttges und dem damaligen Jungkönig Christof I. (Esser).

Neben Familie und Beruf engagiert sie sich im katholischen Kindergarten und als Katechetin der Kommunionkinder.

Zu Ihren Hobbys zählt der Hund Paul sowie Treffen und Kochen mit Freunden.

Ihre gemeinsamen Kinder teilen die Begeisterung für das Schützenwesen. So wird bereits kurz nach Weihnachten der erste Marsch getrommelt. Bereits mit drei Jahren ist Maximilian bei den Vorster Edelknaben mitmarschiert und nun mit acht Jahren aktives Mitglied des Tambourcorps Grimlinghausen. Seine Schwester Mia ist auch vom Schützenwesen begeistert. Mit ihren vier Jahren ist sie Blumenmädchen bei S.M. Sepp I (Kraft) in Vorst und bei S.M. Frank II. (Neis) in Driesch.

Die schützenfreie Zeit nutzt unser Ministerpaar und fährt regelmäßig mit „Sack & Pack“ ans Meer.

   

Facebook