Drucken

 

Nach der Begrüßung durch Brudermeister Thomas Schröder und dem Gedenken an die, seit der letzten Mitgliederversammlung, verstorbenen Bruderschaftsmitglieder trug Schröder seinen Jahresbericht vor. Wie schon des Öfteren kritisierte er die mangelnde Beteiligung der Schützen bei bestimmten Bruderschaftsveranstaltungen, wie z.B. beim Schützenball. Diese Veranstaltungen sind für die Finanzierung des Bruderschaftslebens von großer Bedeutung. 

Schatzmeister Markus Hannen konnte einen Jahresabschluss mit einem Plus verkünden, welches erfreulicherweise für das laufende Jahr keine Beitragserhöhung notwendig macht. Für 2018 kann sich das aber, je nach allgemeiner Preisentwicklung, ändern. 

Nach dem Bericht des Jungschützenmeisters Frederic Tillmanns gab Thomas Schröder einen Situationsbericht über die einzelnen Arbeitsgruppen des Förderkreises ab. Für den im Vorjahr plötzlich verstorbenen Arbeitskreisvorsitzenden Dieter Wimmers wird demnächst aus den Reihen der Arbeitsgruppen ein neuer Vorsitzender gewählt.

 

Alfons Thomasen, der zusammen mit Dr. Winfried Kluth, die Kassenprüfung durchführt hatte, bescheinigte den Schatzmeistern eine einwandfreie Kassenführung und empfahl der Versammlung die Entlastung des Vorstandes.

Bei den turnusmäßigen Wahlen ist Franz Geers einstimmig als 2. Brudermeister wiedergewählt worden, ebenso Michael Heimes als 2. Schießmeister und Horst Frassek als 2. Beisitzer (Zeugwart).

 

Die Ämter des Schriftführers/Geschäftsführers, bisher Wolfgang Fürst, und des Vertreter des Schatzmeisters, bisher Rolf Eberhardt, mussten neu besetzt werden, da diese nicht mehr kandidierten. Für Wolfgang Fürst, der insgesamt 26 Jahre im Vorstand aktiv war ist Thorsten Seidel vom Jägerzug "Waidmannsheil" und für Rolf Eberhardt ist Hans-Peter Berrisch vom Jägerzug "Stramme Boschte" einstimmig in den Vorstand gewählt geworden.

Eine weitere Veränderung gab es für das Amt des ständigen Vertreters des evangelischen Pfarrers Werner Hoffmann im Vorstand. Der bisherige Vertreter Gerd Grünberg trat aus Altersgründen zurück und Pfarrer Hoffmann ernannte Martin Amann vom Grenadierzug "MGV Cäcilia" zu seinem neuen Vertreter.

Zum 2. Kassenprüfer wurde Dominik Womelsdorf vorgeschlagen und ohne Gegenstimmen gewählt.

Nach Abschluss der Wahlen sind Wolfgang Fürst und Rolf Eberhardt für ihre langjährigen Verdienste, sowie für ihr außergewöhnliches Engagement zu Ehrenmitgliedern der St. Eustachius Schützenbruderschaft ernannt worden.

Ehrenmitglied Rolf Eberhardt                                                                           Ehrenmitglied Wolfgang Fürst

Wolfgang Fürst nahm nochmal das Mikrofon in die Hand und hat sich bei den Schützen für die jahrelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankt. Die Versammlung bedankte sich bei ihm für seine tolle Arbeit in den vergangenen 26 Jahren mit stehenden Ovationen.

 

v.l. Martin Amann, Gerd Grünberg, Franz Geers, Wolfgang Fürst, Horst Frassek, Rolf Eberhardt, Thorsten Seidel, Dominik Womelsdorf, Hans-Peter Berrisch, es fehlt Michael Heimes