Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Durch das Surfen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

   

 

Vorst kann stolz auf seinen
neuen Schützenkönig
für das Regierungsjahr 2018/2019 sein:

 

 

Reiner I. Jülich

mit seiner Königin Gabi

 

Minister

Christof Esser und seine Frau Nicole

und

Thomas Kirsten mit seiner Frau Sabine

 

Ehrenzug sind Heideröschen

Traditionell wird am Montag des Schützenfestes in Vorst der Jungkönig der St. Eustachius Bruderschaft Büttgen-Vorst ausgeschossen. Dieses Jahr gab es die Besonderheit, daß das Schießen erst am Nachmittag nach der Königsparade durchgeführt werden konnte.

Nach den Ehrenschüssen schossen die Vorster Jungschützen nun ihren Jungkönig aus:


Der Jungschütze

 Justin Jerzy

konnte sich die Königswürde für das Jahr 2018 / 2019 sichern.

 Seine Königin ist Joelle Zöllner.


Begleiten werden ihn in diesem Schützenjahr seine Minister

Jannik Gedack mit Angelika Wiederhold

und

Sebastian Kamps mit Theresia
 

Auf der Bühne schoß der Edelknabenführer Thomas Ewert mit seinem Regiment
in aller Ruhe den König der Edelknaben mit einer Kinderarmbrust aus.
 

Wie auch bei den ausgewachsenen Schützen wurde es ein spannendes Schießen
an dessen Ende Julien Hüskes als König der Edelknaben feststand. 

Julien Hüskes wurde anschließend durch den Edelknabenführer Thomas Ewert proklamiert.

Zu seinen Ministern ernannte er

Robert Winter

und

Julian Moris

 

 

.

 

Wie in jedem Jahr wurde der Julius Holzapfel Pokal der St. Eustachius Bruderschaft Büttgen-Vorst am Schützenfest Montag ausgeschossen.

Alle gemeldeten Zugkönige hatten die Chance den Vogel von der Stange zu hohlen. Viele Schützen beteiligten sich an diesem Schießen.

 


Der Schütze Peter Schüller hatte schließlich nach einem spannenden Schießen die Nase vorne und konnte den Pokal nach 111 Schüssen für sich sichern.

.

   

Facebook

   
feed-image Feeds