Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Durch das Surfen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

   

image8Der Montagmorgen begann mit dem ökumenischen Gottesdienst in unserer Antoniuskirche, der von Präses Ulrich Eßer und Pfarrer Werner Hoffmann abgehalten wurde. An dessem Ende gab Pfarrer Hoffmann bekannt, das dies sein letztes Auftreten diesem Amt sein würde, worauf sich die Schützen mit einem stehendem Beifall bei ihm bedankten. Anschließend ging es zur Kranzniederlegung auf dem Friedhof. Bei dieser Zeremonie werden aller verstorbenen Schützenbrüder gedacht.

 

image4Es folgte die erste Parade des Tages mit dem Vorbeimarsch an S.M. Reiner I. (Jülich), den Kindergarten- und Schulkindern, die anschließend im Festzelt ihr Ständchen zum Besten gaben. Gleichzeitig erfreute man sich beim Senioren- und Bürgerfrühschoppen an der musikalischer Unterhaltung und dem geselligen Frühstück.

 

image3Die darauf folgende Hutsammlung wurde von S.M. Reiner I (Jülich) und seinen Ministern durchgeführt. Bei dieser Aktion wurden 1984,50€ zusammengetragen. Das Königshaus bedankte sich dafür recht Herzlich bei allen Spendern und stockte den Betrag auf 2300€ auf. Der Erlös kommt den Edelknaben zu Gute. Von dem Geld werden neue Fangschnüre und Uniformen besorgt und die Fahne der Edelknaben repariert.

 

image5Die Edelknaben waren auch die ersten an diesem Tag, die Ihren neuen König krönen wollten. Von den 30 Bewerber um die Edelknaben Königswürde wurden nach 202 abgegebenen Schüssen mit der Armbrust auch dieser sogleich gekrönt: Philipp Bousch ist der Edelknabenkönig 2019/ 2020. Seine Minister sind Henry vom Dorff und Justin vom Dorff.

 

image7Danach ging es an die große Stange. Zuerst wurde der Julius-Holzapfel-Pokal von den Zugkönigen geschossen. Ein Highlight der Schießveranstaltung stellte in diesem Jahr wohl der Leiterwagen der Feuerwehr da. Weil am Schießstand die Kette für den Korb gerissen ist, konnte dieser nicht mehr bewegt werden. Mit der Drehleiter wurde so der Berg zum Propheten gebracht und der 1. Schießmeister Michael Dohren in luftige Höhen transportiert, um die Vögel zu montieren.

image6Bei der Gewinner des Julius-Holzapfel-Pokals stand dann auch recht bald fest. Nach etwa 1½ Durchgängen, 35 Schüsse haben die 27 Zugkönige, unter denen sich übrigens auch der 1. Brudermeister Thomas Schröder befand, durfte Günther Rüdiger von der Artillerie "St. Barbara" den Pokal in Empfang nehmen.

 

Als nächstes wurde der neue Jungschützenkönig für das Jahr 2019/ 2020 gesucht und gefunden:image2
Von den drei Bewerber, die allesamt aus dem Gdz."Regimentsfahnenkompanie" stammen, war David Engelbrecht der Glücklichere. Seine Königin wird Maya Sastges sein. Die Ministerpaare heißen Jan Niklas Lübke mit Nadja Uhlenbroich und Jan Günther mit Meline Porkolab.

 

image1Zum krönenden Abschluss der Schießveranstaltungen (Wortspiel beabsichtigt) wurde der Schützenkönig 2019/ 2020 unter den Schützen des Jägerzuges “Gut Schuß”, der im nächsten Schützenjahr sein 40. jähriges Jubiläum feiert, gefunden: Vorst proklamierte an diesem Nachmittag seinen neuen König,  S.M. Johannes I. (Hamacher) und Königin Sabine. Das er seinen Vogel mit der Drehleiter selber in schwindelerregender Höhe aus dem Fangnetz fischen musste, dürfte dem engagierten freiwilligen Feuerwehrmann wenig ausgemacht haben. Seine Ministerpaare sind Norbert Baumeister mit seiner Tanja und Marco Lietz mit seiner Andrea. Der neue König erfüllt sich mit der Königswürde einen Lebenstraum und war sichtlich sehr bewegt. Die Paare hatten nun einen Tag Zeit um sich auf das große Händeschütteln auf der Krönung vorzubereiten, das traditionsgemäß am Dienstagabend stattfinden würde.

   

Facebook